Wie gerufen kam das Wetter zum Saisonauftakt der Bandits: bei schönstem Sonnenschein trafen sich die Hilden Wains, Ratingen Goose-Necks und Düsseldorf Bandits im heimischen Rather Waldstadion.

Leider wurde das eigentliche Spiel bald zur Nebensache. Das Verletzungspech holte die Bandits bereits im ersten Spiel ein, als sich gleich vier Spieler Blessuren einfingen und zwei mit Zerrungen ausgewechselt werden mussten. Im zweiten Spiel gegen Hilden kam es dann richtig schlimm: bei einem unglücklichen Zusammenprall zwischen dem Düsseldorfer Shortstop und dem slidenden Hildener Spieler wurde der Defender derart am Knie erwischt, dass die Sanitäter ihn vom Platz tragen mussten. Die genaue Diagnose steht noch aus, aber wahrscheinlich hat er sich einen Bruch der Kniescheibe zugezogen. Wir wünschen unserem Team-Mitglied schnelle Genesung und alles Gute.

Die Bandits hielten mit 3:7 gegen die Schlagkraft und das starke Pitching der Wains gut dagegen.  Der Schock sass jedoch tief und als am Ende noch ein Ball die Outfielderin im Gesicht traf (zum Glück nur eine aufgeplatzte Lippe) waren alle froh, als das Spiel endlich zu Ende war.

Im ersten Spiel wurden die Goose-Necks mit 12:6 souverän geschlagen.

Das Warten hat ein Ende

Am Freitag, den 6.4. ist es endlich soweit: das Hallen-Training hat ein Ende und die Bandits ziehen auf das Grün des Rather Waldstadions. Um 18.15 h beginnt das Spring-Training.