Kühlen Kopf bei 33 Grad bewahrt

Bei über 30 Grad trafen die Bandits auf gute alte Bekannte, die Hilden Wains und Ratingen Goose-Necks. Die Teams kennen sich seit Anbeginn der RFL und auch dieses Mal ergaben sich äußerst spannende und faire Spiele.
Im ersten Spiel konnten die Wains, die zuletzt die Aufeinandertreffen immer für sich entschieden, mit 11:5 besiegt werden. Im ersten Inning stand es bereits 10:4, bevor im Rest des Spiels beide Defenses dominierten.
Das zweite Spiel gegen die Goose-Necks sah die Führung mehrfach wechseln. Nachdem die Bandits anfänglich geführt hatten, übernahmen die Ratinger bis kurz vor Ende des Spiels mit 7:6 die Führung. Begünstigt durch einen Pitcher-Wechsel konnten die Düsseldorfer im letzten Inning mit 10:7 in Führung gehen und den Gegner im Nachschlag auf nur noch zwei Runs halten. Endstand: 10:9.
Mit den beiden Siegen kommen die Bandits damit vor ihrem letzten RFL-Spieltag Mitte September auf 6:6 in der 16er Saison.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.