Bandits beenden die Saison auf Platz 10 

Kaum hatte die 11. Saison der Ruhr-Fun-Liga begonnen, so war sie gefühlt auch schon wieder vorbei. Mit insgesamt sechs Siegen bei acht Niederlagen schließen die Bandits die Saison ab – und damit auf dem 10. Platz von insgesamt 15 Teams.  
Die Saison war von stetem Auf und Ab geprägt: An den ersten vier Spieltagen konnten die Düsseldorfer so entweder beide Spiele (3-Team-Mini-Turniere am jeweiligen Spieltag) für sich gewinnen oder es gingen gleich beide verloren. Erst am Ende der Saison kam es zu einer längeren Niederlagen-Serie. 
Die andere Konstante, die die Bandits offensichtlich nicht abstreifen können, ist ihr Verletzungspech. Bereits vor der Saison schied die erste Spielerin durch einen Ski-Unfall für das komplette Jahr aus. Im ersten Spiel der Saison erwischte es dann den Shortstop mit einem Haar-Riss im Handgelenk – das Aus auch für ihn für alle weiteren Spieltage. Und während der Spielzeit erwischte es dann vier weitere Spieler und Spielerinnen – zumeist durch Verletzungen, die nicht Softball-verursacht waren.  

In der Offensive zeigten sich die Bandits sichtlich verbessert: So konnten sehr gute 155 Runs in 14 Spielen erzielt werden. Bei schnellen gegnerischen Pitchern hat das Team jedoch immer noch seine Probleme, was sich vor allem im Spiel gegen Werl zeigte. In der Defensive ließen die Bandits mit 158 Runs eher ungewöhnlich viele Runs zu. Zurückzuführen ist dies auf die sich jedes Jahr verbessernde Qualität der Liga und Gegner sowie auf die dünne Spielerdecke im Pitching.  

Die Ergebnisse im Einzelnen:  
+ Bandits – Aachen Greyhounds 14 – 5 
+ Bandits – Wuppertal Hithunters 17 – 8 
– Bandits – Ratingen Goose-Necks 5 – 12 
– Bandits – Siegen Pirates 8 – 12 
+ Bandits – Hilden Wains 19 – 2 
+ Bandits – Wassenberg Squirrels 8 – 6 
– Bandits – Spartan Baboons 16 – 17 
– Bandits – Cologne Cardinals 1 – 16 
+ Bandits – Neuss Rebels 11 – 3 
– Bandits – Werler Wölfe 2 – 14
 – Bandits – Geilenkirchen Misfits 12 – 29 
– Bandits – Wesseling Vermins 10 – 12 
+ Bandits – Krefeld Crows 15 – 6 
– Bandits – Blue Abbots 7 – 16  

Ab November starten die Bandits ins Winter-Training – trainiert wird jeweils sonntags um 16 Uhr in der Sporthalle „In der Gartenstadt“ in Düsseldorf-Mörsenbroich. 

Saison-Auftakt nach Maß

Zum Saison-Auftakt meinten es Petrus und Fortuna gut mit den Bandits. Bei strahlendem Sonnenschein starteten die Düsseldorfer mit einem Heimturnier in die neue RFL-Saison.


In 2019 treffen in der Liga – ebenso wie in 2018 – 15 Mannschaften aufeinander. Nicht mehr dabei sind leider die NRW Riceballs.  Als Neuling stoßen dafür die Wuppertal HitHunters als Vize-Meister 2018 aus der BBQ-Liga hinzu. Und auf gerade diese HitHunters trafen die Bandits am ersten Spieltag. Da die Wuppertaler die zurückliegende Winter-Hallen-Saison als Gewinner abgeschlossen hatten, war der Respekt vor ihnen entsprechend groß.

Das Spiel verlief jedoch von Anfang an für die Bandits, so dass es ein 17:09-Erfolg herausprang.

Begünstigt wurde der Sieg durch den Umstand, dass die HitHunters ihren National-Mannschafts-Pitcher erst im Folge-Spiel gegen den weiteren Turnier-Teilnehmer, die Aachen Greyhounds, einsetzen. Dieser ließ dem Vorjahres-Champion der RFL keine Chance und besiegte sie quasi im Alleingang mit 12:1.

Im Anschluss kam es dann zum Duell der Greyhounds gegen die Bandits. Da die Aachener vielen neue Spieler einsetzten um so Erfahrung zu sammeln, dominierten die Bandits das Spiel. Den Aachenern gelang zwar ein Homerun, ansonsten ging die größte Gefahr vom Pitcher aus, der insgesamt 5 Bandits-Spieler traf. Endstand des Spiels: 14:05 für die Bandits.

Am 26. Mai geht es weiter in Ratingen gegen die Goosenecks und Pirates. Da auch die Ratinger ihre beiden bisherigen Spiele gewinnen konnten, wird es sicherlich spannend.